Competence at LWB

Modular Manufacturing Cells

Layout Multi cell

Example

Multistation for molded rubber parts

Purpose

loading of metal inserts, encapsulation with rubber, unloading of final parts

 

Process steps

  • Provision of inserts by hand
  • Loading inserts in a heated 4-cavity mold (demolding station) by robot (3)
  • Translating loaded mold into injection molding machine by robot (5)
  • Injection process
  • Translating filled mold into heating station by robot (5)
  • Vulcanization process
  • Translating mold into demolding station by robot (5)
  • Rubber mold opens
  • Unloading molded rubber parts and sprue, such as loading new inserts by robot (3)
  • Dropping rubber parts and sprue into separate containers by robot (3)

Fully Automated Production Cell

1 Transfer station rubber molds
2 Material logistics ( inserts, parts, sprue)
3 Robot article handling
4 Demolding station
5 Robot mold handling
6 Rubber injection molding machine
7 Heating station (8-way)
8 Protective fence

Production Cell

Example

Production of cylinder head gaskets

Purpose

Production of cylinder head gaskets
(for different variants)

Process steps

  • Provision of inserts in a stack of 120 parts
  • Automatic gripping one part and checking thickness
  • Heating part to needed temperature
  • Injection process
  • Checking molded part
  • Cooling to room temperature
  • Punching sprue
  • Checking punched part
  • Loading finished parts to output stack

Fully Automated Production Cell

1 Main Control and protective fence
2 Input and Output station
3 Robot article handling
4 Gripper exchange
5 Heating station
6 Rubber injection molding machine
7 Camera station
8 Cooling station
9 Punching machine
10 Bad part separation

Layout Robotized hose cell

A Vision ready to Market

Example

Drain Tube production cell

Different part variants possible

Fully Automated Drain Tube Production Cell

MODULARE FERTIGUNSZELLE

– STECHEN –

SMART AND EFFECTIVE DIE MODULARE LWB STECHMASCHINE

Die modulare LWB Stechmaschine wurde pneumatisch, elektrisch und mit einem Sechsachs-Roboter  entwickelt.
Hier stellen wir Ihnen die Varianten vor:

1. STECHMASCHINE PNEUMATISCH ODER ELEKTISCH

Als Bearbeitungseinheit dient ein festes Stativ mit einem Sechsachs-Roboter. Am Arm des Roboters ist ein Stechmesser angebaut, das bis zu 4 Stechvorgänge pro Bauteil ausführen kann. Ein weiterer Vorteil dieser Variante ist die integrierte Stechdatenverwaltung, die eingestellte Werte pro Artikel speichert und jederzeit wieder aufrufbar macht. Der anfallende Abfall wird über einen Abfallschacht in einen Auffangbehälter geleitet. Nachdem alle Stechstellen abgearbeitet sind, wird das Bauteil über einen Ausdrücker von der Spindel abgestoßen.

2. STECHMASCHINE MIT SECHSACHS ROBOTER

Als Bearbeitungseinheit dient ein festes Stativ mit einem Sechsachs-Roboter. Am Arm des Roboters ist ein Stechmesser angebaut, das bis zu 4 Stechvorgänge pro Bauteil ausführen kann. Ein weiterer Vorteil dieser Variante ist die integrierte Stechdatenverwaltung, die eingestellte Werte pro Artikel speichert und jederzeit wieder aufrufbar macht. Der anfallende Abfall wird über einen Abfallschacht in einen Auffangbehälter geleitet. Nachdem alle Stechstellen abgearbeitet sind, wird das Bauteil über einen Ausdrücker von der Spindel abgestoßen.